Menü

Beiträge

Durch flache Hierarchien können wir kurzfristig und ohne Papierkram helfen.

Immer häufiger erreichen uns Hilfeanfragen bei Notfällen in Familien von den Jugendämtern, von anderen Fachdiensten oder von Freunden der jeweiligen Familien.
 
Oft könnten Kinder aus bedürftigen Familien nicht an Ferienfreizeiten teilnehmen, oder an Ausflügen in Schullandheime, oder bei Klassenfahrten. Manchmal scheitert es an solch banalen Dingen wie die Kosten für die Taufkerze eines Kindes einer bedürftigen Familie.
 

Oder die Familienbetreuerin berichtet, dass nach dem Tod einer Mutter die Kinder zuhause nur noch in löchrigen Unterhosen herumlaufen, oder Krankenkassen weigern sich z.B. die Kosten für die Augentropfen eines krebskranken Jungen zu übernehmen, dem ansonsten die Erblindung droht.
 
Dies sind keine Geschichten, die wir uns aus den Fingern gesaugt haben, weil es so toll klingt, sondern diese Geschichten sind ALLESAMT geschehene Geschichten, wo wir helfen konnten und die uns regelmäßig erreichen!

0


Wunschliste

Auf unserer "Wunschliste" finden Sie dringend benötigte Sachspenden des aktuellen Jahres!

zur Aktions-Wunschliste

Was wir benötigen

Hier finden Sie eine Liste der benötigten Sachspenden als Beispiel-Aufzählung!

Was wir benötigen

Was wir nicht benötigen

Es wird zwar viel gebraucht, aber eben nicht alles - was nicht finden Sie in der nachfolgenden Liste!

Was wir nicht benötigen

Go to top